HomeFAQKontaktSitemap
Investors in People
IIP implementieren
IIP Schweiz und Liechtenstein
Service
News und Agenda

News

29.5.2013// Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht
Der Swiss Arbeitgeber Award prämiert jährlich auf der Grundlage einer detaillierten Mitarbeiterbefragung die 30 besten Arbeitgeber. Er bietet auch 2013 allen Schweizer Unternehmen ab einer Grösse von 100 Mitarbeitenden die Möglichkeit, sich mit den besten Arbeitgebern der Schweiz zu vergleichen und von deren Best Practice zu profitieren.
Veranstalter: icommit Organisationsberatung. Datum: 29. Mai 2013. Ort: Zürich.

> Mehr zu diesem Thema

2.5.2013// Qualität betrieblicher Ausbildung - worauf kommt es an?
Die betriebliche Ausbildungsqualität sichert ein hohes Niveau an beruflicher Handlungsfähigkeit und ist Grundlage für eine kontinuierliche Weiterentwicklung beruflicher Kompetenzen. Dennoch bleiben hierzu die zwei wichtigsten Fragen nach wie vor offen: Was ist eigentlich inhaltlich und konzeptionell «gute» Ausbildungsqualität? Und: Welche Akteure sind für deren Sicherung und Weiterentwicklung verantwortlich? Zielsetzung der Tagung ist es, kritische Punkte des Themas Qualität aufzuzeigen und gleichzeitig konstruktiv nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen, um betriebliche Ausbildungsqualität in der eigenen Praxis besser umsetzen zu können.
Veranstalter: Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung (SGAB). Datum: 2. Mai 2013. Ort: Verkehrshaus Luzern.

> Mehr zu diesem Thema

17.9.2012// Goldgrube für Unternehmen: ältere Mitarbeitende!
Eine Umfrage des deutschen Instituts Forsa bestätigt, dass über fünfzigjährige Mitarbeitende zu Unrecht als unflexibel, faul und nicht erfahren genug gelten. Vielmehr stellen sie - richtig eingesetzt - ein grosses Potenzial für Unternehmen dar.

> Mehr zu diesem Thema

4.9.2012// Schweizer Unternehmen entgeht jährlich 4.2 Milliarden Franken
Und zwar, weil sie nicht genügend Fachkräfte rekrutieren können. Lesen Sie im folgenden Artikel, was Sie persönlich in Ihrem Unternehmen dagegen tun können

> Zum Artikel

18.6.2012// Schweizerinnen und Schweizer arbeiten gerne
Eine Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts BVA in 16 Ländern ergab, dass 92% der SchweizerInnen sehr gern oder ziemlich gern arbeiten gehen. Damit liegt die Schweiz auf Platz 3, hinter Brasilien und Marokko.

> Mehr zu diesem Thema

21.2.2012// ART ist neu ein Investor in People - herzliche Gratualtion!
Einer weiteren Institution konnte das Investors in People Zertifikat übergeben werden. Die Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon (ART) forscht für eine umweltschonende und wettbewerbsfähige Landwirtschaft und erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen und Einscheidungshilfen für Behörden, Gesellschaft und Landwirtschaft.

> Mehr zu ART

31.1.2012// Inkompetente Vorgesetzte beeinträchtigen die Arbeitsweise des Unternehmens
Angestellte, die bei ihrem Chef deutliche Anzeichen von Inkompetenz wahrnehmen, neigen eher dazu, mit ihm in Konflikt zu geraten und seine Entscheidungen in Frage zu stellen.

> Mehr zu diesem Thema

6.12.11// Mitreden macht glücklich und produktiv
Eine neue Studie der SUVA geht der Frage nach, was Arbeitnehmende glücklich macht und ob glückliche Mitarbeitende produktiver sind.

> Mehr zur SUVA-Studie

25.7.11 // Die Zukunft der Schweizer KMU liegt in der Innovation

Einer Umfrage der Crédit Suisse zufolge halten 94% der befragten KMU Innovation für erforderlich, um das Überleben des Unternehmens zu sichern. Um mit dem technologischen Fortschritt mithalten zu können, braucht ein KMU qualifizierte Mitarbeitende. Ein strategischer Personalentwicklungs-Leitfaden, wie derjenige von Investors in People, unterstützt Unternehmen dabei, die Qualifikation der Mitarbeitenden frühzeitig auf bestehende und künftige Anforderungen abzustimmen.

> Mehr zum Thema KMU und Innovation

6.6.11 // In acht von zehn Schweizer Betrieben wird gemobbt!
Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Karriereportals monster.ch. Arbeitgeber sollten das Thema Mobbing sehr ernst nehmen, denn andauernde psychosoziale Spannungen verderben das Arbeitsklima und setzen die Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden herab. Weitere Folgen können Mehrkosten durch häufige Personalwechsel und vermehrte Absenzen sein.

> Mehr zum Thema Mobbing


1.3.11 // 1 Milliarde für Alkoholmissbrauch am Arbeitsplatz
Alkoholmissbrauch kostet die Arbeitgebenden jedes Jahr 1 Milliarde Schweizer Franken. Gemäss Angaben des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) sind das Gastgewerbe und das Baugewerbe am stärksten von dem Problem betroffen. Der grösse Teil der Kosten entsteht durch Produktivitätsverluste.

> Mehr zu diesem Thema

23.12.10 // Starten Sie behutsam in eine neue Woche!
Der Montagmorgen ist der gefährlichste Zeitpunkt der Woche. An diesem Tag zwischen 7 und 8 Uhr ist die Zahl der Arbeitsunfälle um 40% höher als sonst, wie die Suva mitteilt.

> Mehr zu diesem Thema

6.10.10 // Flexibles Arbeiten erhöht die Produktivität
Flexible Arbeitszeiten und Arbeitslokalitäten erhöhen einer neuen Untersuchung zufolge sowohl die Produktivität Ihrer Mitarbeitenden als auch Ihre. So kann bspw. zu Hause in 6 Stunden erledigt werden, was im Büro in 8 Stunden geschaft wird - und es bleiben 2 Stunden mehr Freizeit!

> Mehr zu diesem Thema

8.9.10 // Mit Investors in People zum Erfolg: Ein Fallbeispiel
Folgendes Fallbeispiel zeigt, dass die Arbeit mit Investors in People dabei hilft, das Potenzial des Unternehmens und jedes einzelnen Mitarbeiters auszuschöpfen.

> Näheres zu diesem Fallbeispiel

10.6.10 // Neue Publikation von Investors in People
Die neue Veröffentlichung von Investors in People informiert Sie über alles, was Sie über das neue Konzept von IIP wissen müssen und veranschaulicht anhand von 3 Fallstudien, wie IIP Ihrem Unternehmen nützen kann.

> mehr zur neuen Publikation von IIP

2.6.10 // Worin unterscheiden sich hervorragende von guten Führungskräften?
Eine zweijährige Studie der Workship Foundation hat gezeigt, dass sich hervorragende Führungspersonen nicht nur an Unternehmenszielen und -ergebnissen orientieren, sondern sich vor allem durch eine hohe Mitarbeiterorientierung auszeichnen. Die Untersuchung bestätigt weiter, dass diese Haltung eine positive Wirkung auf das gesamte Unternehmen hat.

> mehr zu diesem Thema

8.4.10 // Verbessern Sie Ihr Management mit Investors in People
Eine neue, vom Centre of Business Performance der Cranfield School of Mangement durchgeführte Studie konnte nachweisen, dass IIP in Ihrem Unternehmen:

  • Managementspezifische Qualifikationen - also Wissen, Erfahrungen und Fähigkeiten von Managern - verbessert
  • Die Entwicklung einer Lernkultur unterstützt
  • Die Effektivität von Management-Entwicklungs-Praktiken steigert
  • Eine Umgebung mit hoher Leistungsfähigkeit schafft
  • Die Leistung von Managern verbessert
Die Studie zeigt ausserdem, dass mit den Verbesserungen im Managementbereich auch finanzielle Vorteile für Ihr Unternehmen einhergehen.

15.10.09 // Gute Zeiten - schlechte Zeiten
Gerade in Krisenzeiten stellt Personalmanagement für jedes Unternehmen eine Herausforderung dar. Wie eine neue britische Studie nun gezeigt hat, zahlt es sich für Ihr Unternehmen langfristig aus, wenn Sie folgenden Leitsatz beachten: "How employees are treated in bad times will be remembered by them in good times". Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über Personalmanagement in schlechten Zeiten und was Sie dabei berücksichtigen sollten.

> mehr zu diesem Thema


1.6.09 // Investors in People stellt sein neues Konzept vor
Investors in People UK hat ein neues und auf Kundenbedürfnisse noch besser anpassbares Konzept vorgestellt. Mit dem neuen Konzept geht Investors in People verstärkt auf die individuellen und aktuellen Bedürfnisse jeder einzelnen Firma ein. Der IIP Standard bleibt im Kern unverändert, er wird aber um zahlreiche Indikatoren ergänzt.

> mehr zum neuen IIP Konzept

17.12.08 // Neue Studie zur Effektivität des IIP Standards
Eine 2008 von der Cranfield School of Management durchgeführte Studie bestätigt, dass sich die Übernahme von IIP-Richtlinien für Unternehmen finanziell auszahlt.
Die Untersuchung zeigt, dass die erhöhte finanzielle Leistung u.a. dadurch zustande kommt, dass der IIP-Standard zu mehr Vertrauen, Engagement und Flexibilität bei den Mitarbeitern führt und die Kommunikation im Unternehmen positiv beeinflusst.

> Studie als pdf zum Download (127 Seiten)